You are using Internet Explorer 11 or earlier, this browser is no longer supported by this website. We suggest to use a modern browser.

Elektrolytisch verzinktes Feinblech

DC04+ZE | 1.0338

Bei DC04+ZE handelt es sich um einen elektrolytisch verzinkten kaltgewalzten Flachstahl zum Kaltumformen mit einer Streckgrenze von max. 220 MPa.

Weicher Stahl zum Kaltumformen

Eigenschaften nach DIN EN 10 152

Stahlsorte

KurznameVDA239-100Werkstoffnummer
DC04+ZECR31.0338

Mechanische Eigenschaften (quer)

Streckgrenze1)Re   MPa max.Zugfestigkeit Rm MPaBruchdeh-nung 2) A80   % min.Anisotropie r903)4)min.Verfestigungs- exponent n903) min.
220270–350371,60,170

Chemische Zusammensetzung (Schmelzanalyse)

Massenanteile % max.
CPSMnTi
0,080,0300,0300,40-

1) Die Werte für die Streckgrenze gelten bei nicht ausgeprägter Streckgrenze für die 0,2 %-Dehngrenze Rp0,2, sonst für die untere Streckgrenze ReL. Bei Dicken ≤ 0,7 mm, jedoch > 0,5 mm, sind um 20 MPa höhere Maximalwerte für die Streckgrenze zulässig. Bei Dicken ≤ 0,5 mm sind um 40 MPa höhere Maximalwerte für die Streckgrenze zulässig.

2) Bei Dicken ≤ 0,7 mm, jedoch > 0,5 mm, sind um 2 Einheiten niedrigere Mindestwerte für die Bruchdehnung zulässig. Bei Dicken ≤ 0,5 mm sind um 4 Einheiten niedrigere Mindestwerte für die Bruchdehnung zulässig.

3) Die r90- und n90-Werte gelten nur für Erzeugnisdicken ≥ 0,5 mm.

4) Für Dicken > 2 mm vermindert sich der r90-Wert um 0,2.