You are using Internet Explorer 11 or earlier, this browser is no longer supported by this website. We suggest to use a modern browser.

Warmband

S355MC | 1.0976

Dank seinem feinkörnigen Gefüge und dem hohen Reinheitsgrad eignet sich die Güte S355MC gut zum Kaltbiegen, Abkanten und Kaltflanschen ohne Rissbildung. Der Name der Güte S355MC deutet auf die obere Streckgrenze hin. Diese liegt bei 355 MPa. Dabei sollen folgende Mindestwerte für die Biegehalbmesser berücksichtigt werden:

Thermomechanischer Stahl zum Kaltumformen

Nenndicke (t), mmMin. Biegeradius
<= 3  0,25 t
3< t <=6   0,5 t
t >6  1,0 t

Eigenschaften nach DIN EN 10 149-2

Stahlsorte

KurznameVDA239-100Werkstoffnummer
S355MCHR340LA1.0976

Mechanische Eigenschaften, längs

Obere Streckgrenze1) ReHMPa min.Zugfestigkeit Rm MPaBruchdehnung A80 % min.Bruchdehnung A5 % min.
355430–5501923

Chemische Zusammensetzung (Schmelzanalyse)

Massenanteile % max.
CMnSiPSAlges min.NbVTi
0,121,300,500,0250,0200.0150,092)0,202)0,152)

1) Bei Dicken > 8 mm dürfen die Streckgrenzenwerte um 20 MPa niedriger sein.

2) Die Summe von Nb, V und Ti darf 0,22 % nicht überschreiten.

Auch mit engeren Dickentoleranzen in Form von scalur® (siehe S. 19) oder aus dem baskischen Mungia als nach DIN EN 10 140 lieferbar.